Affiliate Marketing für Einsteiger? Für wen ist das geeignet? Wie sind die allgemeinen Erfahrungen mit Affiliate Marketing?

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing könnte man auch mit Empfehlungsmarketing übersetzen. Du kennst ein tolles Produkt und empfiehlst dieses einem Freund weiter. Kauft dein Freund das Produkt und gibt beim Verkäufer an, dass er durch dich darauf aufmerksam wurde, dann bekommst du vom Verkäufer eine Provision.

Das ist Affiliate Marketing ganz kurz für Einsteiger erklärt. 🙂

Wie kann ich Affiliate Marketing lernen?

Grundsätzlich ist Affiliate Marketing für Einsteiger sehr einfach. Das ist auch der Grund, warum in diesem Bereich wesentlich mehr Menschen wirklich Geld im Internet verdienen, als mit eigenen Videokursen oder anderen Produkten.

Du brauchst hierfür auch nicht zwingend Kurse kaufen, sondern dich einfach ein bisschen in die Materie einlesen. Dann suchst du dir ein paar Partnerfirmen aus und startest einfach. Wichtig ist nur, dass du wirklich nur Dinge empfiehlst, die du selbst kennst. Ich empfehle ausschließlich Produkte die ich selbst nutze, genutzt habe oder ausführlich getestet habe.

Langfristig wirst du dir einen Namen aufbauen und dementsprechend wird es Menschen geben, denen deine Empfehlung wichtig ist und die auf Grund deiner Empfehlung kaufen. Deshalb empfehle ich niemals Produkte, die ich nicht selbst kenne. Dadurch wirst du vielleicht anfangs weniger Geld verdienen, letzten Endes aber langfristig besser fahren.

Die besten Affiliate Marketing Tipps für Einsteiger

Meine besten Tipps für dich als Affiliate Marketing Einsteiger klingen zwar banal, werden dich aber langfristig zum Erfolg führen.

  1. Starte einen YouTube Channel und/oder einen Blog!
  2. Produziere regelmäßig (z.B. 1x pro Woche) hochwertigen Content!
  3. Sei immer ehrlich und empfehle nur Produkte, die du selbst kennst!
  4. Versuche nicht zu verkaufen, sondern spreche eine ehrliche Empfehlung aus!
  5. Gib nicht zu früh auf! Es kann Monate dauern, bis es funktioniert, aber es wird funktionieren!

Affiliate Marketing Vorteile und Nachteile

Was sind die Vorteile von Affiliate Marketing?

  • Wenig Startkapital erforderlich

Wirklich jeder kann sofort mit Affiliate Marketing starten. Das einzige was du brauchst, sind Menschen, denen du von deinen tollen Produkten erzählen kannst. Wir Onliner nennen das auch Reichweite. Es ist ein Zahlenspiel. Je mehr Menschen du von deinen Produkten erzählst, desto mehr werden diese kaufen und desto mehr wirst du verdienen.

Um zu starten, benötigst du nur einen YouTube Channel, einen Podcast, eine Facebook Account/Page oder einen Blog.

  • Du brauchst kein eigenes Produkt

Einer der größten Vorteile für dich als Anfänger beim Affiliate Marketing ist, dass du kein eigenes Produkt brauchst. Somit sparst du dir hohe Entwicklungskosten. Du ersparst dir nicht nur einen oftmals sehr teuren und langwierigen Entwicklungsprozess, sondern du brauchst auch nicht das Know How, um die Produkte zu entwickeln.

  • Du musst kein Wissen über Marketing haben

Ein Produkt herzustellen ist das eine, aber ein Produkt zu vermarkten, ist noch einmal eine viel größere Herausforderung. Das ersparst du dir ebenfalls. Du musst keine Landing Pages erstellen, Verkaufsvideos drehen oder dir über eine Optimierung der Conversion Rate Gedanken machen. Beim Affiliate Marketing ist das die Aufgabe des Verkäufers, nicht deine. Dennoch kannst du während du Affiliate Marketing betreibst, dir natürlich alles abschauen und somit auch sehr viel von den Verkäufern lernen.

  • Große Partnerauswahl

So ziemlich jeder Onlineshop und auch fast jeder Verkäufer, oder Entwickler von irgendwelchen Programmen, hat inzwischen ein Partnerprogramm. Das bringt für dich den eindeutigen Vorteil mit sich, dass du dir die Rosinen herauspicken kannst.

Du suchst dir einfach die Produkte, mit der höchsten Kaufrate, der niedrigsten Stornorate und der höchsten Provision aus. 🙂 Easy, oder? 🙂

Blogprojekt affiliate Marketing mit ben schneider

  • Affiliate Marketing kann jeder betreiben

Es ist super leicht umzusetzen, damit du mit Affiliate Marketing starten kannst. Wie gesagt, du brauchst im Prinzip nur einen Link, den du an andere Menschen sendest. Wenn diese Kaufen, bekommst du eine Provision.

Baue dir einen YouTube Channel oder einen Blog auf und los geht es! Wenn du gerne mehr darüber erfahren möchtest, wie Affiliate Marketing für Einsteiger mit einem Blog funktioniert, dann klicke auf diesen Link: Blogprojekt 2017 mit Ben Schneider

Was sind die Nachteile von Affiliate Marketing?

  • Teilweise niedrige Provisionen

Bei digitalen Infoprodukten, wie Videokursen oder Ebooks sowie bei Programmen erhältst du meistens eine sehr hohe Provision pro Verkauf. Da sind Provisionen um die 50% pro Produkt keine Seltenheit.

Warum ist das so?

Weil der Hersteller zwar Entwicklungskosten, aber keine Herstellungskosten mehr hat. Demnach ist es kostentechnisch oftmals irrelevant, ob er 5 oder 5 Millionen verkauft. Dadurch kann er den Affiliate Partnern hohe Provisionen bezahlen.

Empfiehlst du jedoch physische Produkte, wie einen Toaster oder einen Kühlschrank, dann sind die Provisionen oftmals nur circa 5%. Aber auch das kann sich lohnen, wenn viele Produkte über deine Links gekauft werden.

  • Du hast keine Kundendaten

Für Anfänger im Affiliate Marketing ist das vermutlich noch nicht zu überblicken, aber ein Kunden-Lead ist mindestens 10x mehr wert, als ein normaler Lead. Aber du als Affiliate Partner erhältst die Kundenleads nicht, die bleiben beim Verkäufer. Somit kann dieser dem Kunden weitere Produkte anbieten und verkaufen, ohne dass du dafür eine Provision bekommst.

Im digitalen Infoproduktbereich ist es oftmals so, dass man als Affiliate-Partner für alle Produkte eine Provision erhält, das ist aber nicht immer so.

  • Verkauf nicht selbst steuerbar

Du hast es nicht in der Hand, ob jemand kauft oder nicht. Ist zum Beispiel die Landing Page des Verkäufers nicht optimiert oder ist das Verkaufsvideo schlecht, dann wird keiner kaufen. Somit erhältst auch du keine Provision.

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Verkäufer sich nicht mehr kümmert und das Produkt nach einigen Monaten nicht mehr zu kaufen ist, weil die Website gar nicht mehr erreichbar ist. Dann ist dein schöner Blogartikel über das Produkt nahezu wertlos.

Diese und andere Dinge hast du beim Affiliate Marketing leider nicht in der Hand.

Meine Affiliate Marketing Erfahrungen

Ich selbst habe damals dummerweise nicht mit Affiliate Marketing angefangen, sondern wollte gleich eigene E-Books und Videokurse verkaufen. Davon kann ich dir nur abraten, da dies zum einen in der Regel nicht funktioniert und zum anderen du mit Affiliate Marketing währenddessen schon deine ersten Einnahmen online hättest generieren können.

Inzwischen betreibe ich Affiliate Marketing, in dem ich gute Produkte in meinen Videos oder auch im Newsletter bewerbe.

Dieser Blog hier zum Beispiel, basiert derzeit rein auf Affiliate Marketing und hat mir bereits im ersten Monat 100 Euro eingebracht. Inzwischen, 6 Monate später, konnte ich damit insgesamt bereits rund 2000 Euro erwirtschaften. Tendenz steigend.

Tue dir selbst einen Gefallen und starte mit Affiliate Marketing anstatt mit Videokursen oder Sonstigem. Es ist einfach der einfachste und unkomplizierteste Weg, online Geld zu verdienen.

Wenn du eine wirkliche Schritt für Schritt Anleitung suchst und in wöchentlichen Live Streams deine Fragen an mich stellen möchtest, dann komm in meine Facebook Insidergruppe!

Hier klicken >>> Blogprojekt 2017 mit Ben Schneider