Um E-Mail Marketing betreiben zu können steht am Anfang die Leadgenerierung, oder? Diese Frage wird fast immer mit “Ja” beantwortet, stimmt so jedoch nicht ganz.

Ja, wir benötigen Leads, um diesen möglicherweise später ein Produkt verkaufen zu können. Aber du kannst bei guter Targetierung deines Traffics und einer optimierten Landing Page auch dein Produkt direkt verkaufen.

Direktverkauf ohne vorherige Leadgenerierung

Das ist der Optimalfall. Wir verkaufen ein Produkt direkt über die Landing Page. Ohne E-Mail Marketing und ohne Zeitverlust. Aber was folgt nach dem Verkauf? Möglicherweise ein Sales Funnel, den man wunderbar mit ClickFunnels erstellen kann, aber dann ist doch wirklich Schluss oder?

Und genau hier fangen wir in diesem Artikel erst an!

E-Mail Marketing mit Klick Tipp und eigener Kundenliste

Warum? Weil wir jetzt die wertvollsten Leads überhaupt haben! Wir haben Kunden-Leads! Diese Menschen haben bereits bei uns gekauft. Sie haben uns bereits so viel Vertrauen geschenkt, dass sie ihre Geldbörse für uns geöffnet haben.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es für uns nun viel einfacher ist, dieses Menschen erneut ein Produkt zu verkaufen, als einen Neukunden zu generieren. Genau dieses Potential dürfen wir nicht verschenken! Und an dieser Stelle kommt der Aufbau einer Kundenliste mit Klick Tipp ins Spiel.

Mit der E-Mail Marketing Software Klick Tipp hast du die Möglichkeit, durch wenige einmalig getätigte Klicks, dir vollautomatisch deine Kundenliste aufzubauen.

Wie kann ich mit Klick Tipp eine Kundenliste aufbauen?

Als erstes musst du Digistore und Klick Tipp einmalig miteinander verbinden. Dies kannst du mit wenigen Mausklicks erledigen. Wie das genau funktioniert, siehst du im Video am Ende des Artikels.

Dann loggst du dich in deinen Klick Tipp Account ein.
Als erstes solltest du einen neuen Tag anlegen. Beispielsweise “Hat Produkt XYZ gekauft”.
Dann gehst du oben in der Navigation auf Listbuilding und dann auf Neues Listbuilding.

Klick_Tipp_Listbuilding

Anschließend wählst du deinen Zahlungsanbieter, beispielsweise Digistore, aus. Nun hast du die Möglichkeit, dein zuvor bei Digistore angelegtes Produkt auszuwählen.

Jetzt wählst du nur noch dein Tag aus, welches deinen Kunden angeheftet werden soll und schon bist du fertig.

Kundenliste_mit_Klick_Tipp_aufbauen

Ab sofort wird deine Kundenliste vollautomatisch in Klick Tipp aufgebaut.

Warum sollte ich speziell mit Klick Tipp arbeiten?

Du hast bei Klick Tipp nicht nur die Möglichkeit, dir automatisch eine Kundenliste aufzubauen, sondern kannst durch Follow Up Sequenzen dein Serviceniveau stark erhöhen.

Ich habe vorher bereits angesprochen, dass du deinen Kunden jetzt automatisch neue oder passende Produkte anbieten kannst.

Wie wäre es jedoch, wenn du zuvor deinen Service verbesserst und deinen Kunden wirklich an die Hand nimmst. Du kannst ihm Tipps zu dem Umgang deines Produkts automatisch per E-Mail zusenden. Du könntest ihm beispielsweise auch eine E-Mail zusenden, immer wenn er eine Lektion abgeschlossen oder eine bestimmte Seite besucht hat.

Sende ihm weitere Informationen zu deinem Produkt zu und  stärke somit die Beziehung zwischen dir und deinem Kunden.

Meine Erfahrungen mit Klick Tipp und dem Aufbau einer Kundenliste

Deine Kunden werden es lieben!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kunden sehr dankbar über jegliche Art der Hilfestellung sind. Du darfst sie natürlich nicht mit Werbeemails zuspamen, sondern solltest Ihnen wirklichen Mehrwert zu ihrem bereits gekaufen Produkt geben.

Leider kann man bei Klick Tipp je nach Paket nur 1 (Standard), 3 (Premium) oder 5 (Deluxe) Produkte anlegen. Das finde ich sehr schade, da ich deutlich mehr Produkte habe, in meinem Deluxe Paket jedoch nur für fünf automatisch die Kunden importieren lassen kann.

Kritisch zu beäugen ist zu dieser Thematik auch, was du darfst und was du nicht darfst. Du darfst deinem Kunden jegliche Informationen zu deinem Produkt zukommen lassen. Hierzu zählen beispielsweise Hilfestellungen, Änderungen oder Fehler im Produkt.

Was du meines Wissens nach, ohne Erlaubnis, nicht darfst, ist, deinem Kunden gänzlich andere Produkte anzubieten, da dies nichts mit seinem eigentlichen Kauf zu tun hat.

Man könnte hier jedoch möglicherweise einen Hinweis zu einem neuen Produkt mit in eine E-Mail, die deinem Kunden Tipps für sein Produkt gibt, mit einbauen.

Hier solltest du wirklich sehr vorsichtig sein und gegebenfalls deine E-Mail von einem Fachmann vorher prüfen lassen.

Ich würde dir absolut empfehlen, sofort damit anzufangen, deine eigene Kundenliste mit Klick Tipp aufzubauen.

Leads über ein kostenloses Downloadprodukt zu generieren ist nett, aber diese Kontakte sind in ihrem Wert in keinster Weise mit einem Kundenlead zu vergleichen.

Hast du bereits eine eigene Kundenliste mit Klick Tipp aufbauen können? Schreibe mir gerne deine Meinung und Erfahrungen damit als Kommentar unter diesen Artikel.