Mousetracking ist das Analysetool der Zukunft!

Wenn du einen Onlineshop oder eine Website betreibst, auf der du Produkte verkaufen möchtest, dann solltest du auch das Verhalten deiner Besucher kennen. Nur, wenn du weißt, wie sich deine Besucher auf deiner jeweiligen Seite verhalten, kannst du diese auch verbessern.

Mit Google Analytics kann man beispielsweise den Verhaltensfluss der Besucher analysieren, also welche Seite ist die Einstiegs- und Ausstiegsseite und welche Seiten werden angeklickt.

Das ist schon einmal super zur Analyse, aber wir brauchen mehr Daten, um die einzelnen Seiten pfeilgenau optimieren zu können.

Aber woher soll man denn diese Daten bekommen?

Man kann den Besuchern ja nicht beim Surfen auf der eigenen Seite zuschauen, oder?

Kann man schon! Mit einem Mousetracker.

Was ist Mousetracking?

Mousetracking Tools zeichnen den Besuch der Besucher auf deiner Website auf. Sie analysieren zudem das Verhalten des Mauszeigers.

Wo wird geklickt? Welcher Bereich wird wirklich gelesen? Viele Besucher lesen nämlich nicht nur mit den Augen, sondern auch mit dem Courser.

Durch das Verhalten mit dem Courser erstellt das Mousetracking Tool dann eine Heatmap.

Ein einfaches Beispiel für eine Optimierung wäre, dass du durch deine Analyse erkennst, dass deine Besucher sehr häufig auf ein Bild klicken, für welches du jedoch keine Verlinkung hinterlegt hast. So kannst du dafür dann eine Verlinkung, zum Beispiel zu deinem Verkaufsformular anlegen und dann prüfen, ob sich deine Conversion Rate dadurch erhöht.

Mouseflow – ein kostenloser Mousetracker

Mouseflow ist ein noch recht neues Mousetracking Tool, welches aus den USA kommt und dir einen sehr umfangreichen Funktionsumfang bietet.

Der Mousetracker gibt dir viele Daten, wie Beispielsweise den Ort deines Besuchers, den Referrer, die Einstiegsseite, die Zeit, die Seitenanzahl, die Besuchsdauer, das System des Nutzers und die Klicks auf Verlinkungen aus.

Was das Problem mit den ganzen Daten ist, zeige ich dir weiter unten im Artikel.

aufzeichnungen mouseflow

Es werden aus diesen ganzen Daten natürlich auch Durchschnittszahlen und grafische Übersichten ausgegeben.

Du kannst dir zu jedem einzelnen Besucher das zugehörige Video ansehen. Mouseflow gibt dir Aufzeichnungen zu jedem deiner Besucher mit an die Hand.

heatmaps mouseflow

Neben den Aufzeichnungen, erstellt Mouseflow auch Heatmaps, welche dir, wie oben angesprochen, sehr bei der Optimierung deiner Website helfen.

heatmap mousetracker mouseflow

Du kannst mit dem Mousetracker “Mouseflow” auch komplette Sales Funnel sowie Formulare tracken lassen.

Wenn du so ein Mousetracking Tool in Kombination mit einen A/B Splittest Tool einsetzt, dann hast du eine echte Waffe an der Hand. Mit diesen Tools kannst du deine Websites genau so optimieren, wie sie dein Besucher gerne hätte.

Das bringt dir langfristig, mit den gleichen Produkten, wesentlich mehr Einnahmen.

Die Preise von Mouseflow

Mouseflow bietet einen kostenlosen Tarif. Damit kannst du 500 Seitenaufrufe pro Monat kostenlos tracken.

Das finde ich super, denn so kannst du dir das Tool erst einmal kostenfrei anschauen.

Natürlich sind 500 Seitenaufrufe nicht viel, das würde den meisten vermutlich nur ein paar Stunden reichen, aber dennoch ist ein kostenloser Einstieg immer etwas positives finde ich. 🙂

Das erste kostenpflichtige Paket gibt es für 29 Euro pro Monat, bei monatlicher Zahlung. Dafür erhältst du dann 10.000 Seitenaufrufe pro Monat und kannst, wenn du möchtest, sogar 3 Funnel testen.

Die komplette Preisübersicht sowie alle Leistungen im Überblick findest du hier: Mouseflow Preise und Leistungen

Mouseflow preise

Wenn du das Ganze jährlich bezahlen möchtest, wird es natürlich noch günstiger. Ich persönlich würde dir empfehlen, erst einmal die monatliche Variante zu nehmen. Teste einzelne Seiten und optimiere diese so gut du kannst.

Siehst du dann, dass dir die Optimierung mit dem Mousetracker wirklich bares Geld bringt, dann kannst du dir immernoch die jährliche Bezahlvariante holen, um etwas Geld zu sparen.

Integration von Mouseflow

Die integration in deine eigene Website, ist ganz einfach. Du musst nur einen Code in deine Website kopieren und schon funktioniert das Tool. Die Daten dazu kannst du dann in deinem Backend bei Mouseflow abrufen.

Ich möchte gerne noch hinzufügen, dass jedes Script, welches du in deine Website einfügst die Ladezeit dieser beeinflussen kann. Gerade Tools von Drittanbietern liegen auf anderen Servern und können damit auch deine Website etwas langsamer machen. Das muss natürlich nicht der Fall sein, kann aber.

Mousetracking und der Datenschutz in Deutschland

Jetzt kommt leider ein vermeitlicher Nachteil von Mousetracking Tools. Eigentlich liegt er nicht bei den Mousetrackern, sondern den deutschen Datenschutzgesetzen.

Wie ich oben als tollen Funktionsumfang beschrieben habe, gibt dir Mouseflow sämtliche Daten zu deinen Nutzern aus. Genau hier liegt das Problem. In Deutschland ist es nur erlaubt mit anonymisierten IP´s zu tracken. Das bedeutet, dass du den einzelnen Nutzer nicht komplett zurückverfolgen kannst.

Da ich auf Grund der ausgegebenen Daten nicht sicher war, ob Mouseflow die IP´s anonymisiert tracked, habe ich bei Mouseflow nachgefragt, ob es Datenschutzkonform ist und ob man es legal in Deutschland nutzen darf.

Daraufhin bekam ich folgende Antwort:

Hallo Ben,

danke für deine Anfrage bei Mouseflow!

Wir empfehlen unseren Kunden die Ergänzung der Datenschutzerklärung um folgenden Text:

Diese Website verwendet Mouseflow, ein Webanalyse-Tool der Mouseflow ApS, Flaesketorvet 68, 1711 Kopenhagen, Dänemark, um zufällig ausgewählte einzelne Besuche (nur mit anonymisierter IP-Adresse) aufzuzeichnen. So entsteht ein Protokoll der Mausbewegungen und Klicks mit der Absicht einzelne Website-Besuche stichprobenartig abzuspielen und potentielle Verbesserungen für die Website daraus abzuleiten. Die Informationen sind nicht personenbezogen und werden nicht weitergegeben. Wenn Sie eine Aufzeichnung nicht wünschen, können Sie diese auf allen Websites die Mouseflow einsetzen, unter dem folgenden Link deaktivieren: http://www.mouseflow.de/opt-out/

Gruß,
Stefan


Mouseflow Support DE

Fazit zu Mouseflow und Mousetracking

Ich bin davon überzeugt, dass Mousetracking bald in jeder Online Marketing Toolsammlung ein fester Bestandteil sein wird. Das direkte Tracking der Website, in Kombination mit einem A/B Test, wird das Optimieren der Websites revolutionieren und die Conversion Rates auf eine neue Ebene bringen.

Die Möglichkeit, Mouseflow bis 500 Seitenaufrufe kostenlos zu testen, erleichtert einem den Einsteig und nimmt einem die Entscheidung ins Ungewisse ab. Man kauft gerne, aber nur wenn man weiß, was man bekommt.

Bei Mouseflow bekommt man ein Analyse und Tracking Tool der Extraklasse.

Hast du bereits eigene Erfahrungen mit Mousetracking oder sogar dem Tool Mouseflow? Schreib mir dazu gerne einen Kommentar. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung sehr freuen.