Ein Berliner Start-Up greift auf dem Leasingmarkt an

0
326
Check these 4 things before publishing any content online. If you get one of these wrong, the actual content of your blog will not even matter all that much…

Vehiculum will den Leasingmarkt revolutionieren

Leasing ist für alle ein bekannter Begriff, wie es genau funktioniert und sich die Preise berechnen, weiß jedoch kaum einer so genau. Das Berliner Start-Up Vehiculum hat sich zur Aufgabe gemacht, mehr Transparenz hinsichtlich der einzelnen Preise und Angebote zu schaffen.

Der jetzige Leasingmarkt ist antiquiert

Wer ein Auto least zahlt monatlich einen bestimmten Betrag, für den er den Wagen nutzen kann. Durch eine solche Vorgehensweise muss der Kaufpreis nicht auf einmal bezahlt werden und erspart so manchem eine Kreditaufnahme vor der Anschaffung. Der Leasingvertrag wird in der Regel zwischen dem Autohändler, dem Kunden und der Bank des Autoherstellers geschlossen. Der Leasingmarkt ist so riesig wie unüberschaubar. Preise schwanken täglich und kaum ein Kunde kann mit dieser Entwicklung Schritt halten. Dem will das Berliner Start-Up Vehiculum jetzt entgegenwirken. Zur Zielgruppe der Berliner zählen Unternehmen mit einer Größe bis zu 50 Fahrzeugen in der Flotte.

Vehiculum konzentriert sich zunächst auf den deutschen Markt

Für jedes Leasing, das über die digitale Plattform abgewickelt wird, verdient das Start-Up eine Provision. Nach eigenen Angaben arbeiten sie bisher mit acht großen Herstellerbanken, darunter die großen Marken wie Volvo, VW, Opel, BMW und Audi, zusammen. Vehiculum gibt die aktuellen Preise und Konditionen der Hersteller an seine Kunden weiter. Die Plattform will dem Kunden mit sorgfältigen Vergleichen zum für Ihn günstigsten Angebot verhelfen. Den großen Vorteil zu Konkurrenten wie Leasing.de sieht das Start-Up selbst in der engen Partnerschaft zu den Herstellerbanken der Automarken. Leasing.de arbeitet mit unabhängigen Leasing-Gesellschaften und kann daher nicht die günstigen Preise an seine Kunden weitergeben wie Vehiculum.

Das 2015 gegründete Start-Up konzentriert sich in naher Zukunft auf den deutschen Leasingmarkt, befindet sich aber nach eigenen Angaben bereits in Gesprächen mit anderen Größen aus der Fahrzeugbranche. Es lohnt sich auf jeden Fall das Unternehmen im Verlauf des Jahres weiterhin genau zu beobachten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here