Einzelunternehmen gründen – schnell und günstig!

0
69
Einzelunternehmen

Was ist ein Einzelunternehmen?

Ein Einzelunternehmen zu gründen macht Sinn für eigenständige Personen, wie zum Beispiel Ein-Mann-Unternehmen oder Freiberufler. Das Einzelunternehmen entsteht mit der Gewerbeanmeldung. Auf Grund der unkomplizierten und kostengünstigen Anmeldung, eignet es sich sehr gut als Einstieg in die Selbstständigkeit. Bei einem Einzelunternehmen sind Sie als Person, das Unternehmen. Demnach haften Sie auch mit Ihrem gesamten Privatvermögen für anfallende Schäden oder Forderungen.

Firmenname

Bei der Gründung eines Einzelunternehmens haben Sie keine Möglichkeit einen gesonderten Firmennamen anzugeben. Ihre Firma heißt wie Sie. Den einzigen Spielraum, welchen Sie hier haben, ist Ihre Tätigkeitsbezeichnung. So können Sie Ihr Einzelunternehmen beispielsweise wie folgt darstellen.

Friseur Max Mustermann oder Max Mustermann Friseur

Startkapital

Für die Gründung eines Einzelunternehmens ist kein vorgeschriebenes Startkapital von Nöten. Anders als bei einer Kapitalgesellschaft, sind Sie die Firma. Es ist Ihnen frei überlassen, ob Sie für sich ein Startkapital auf ein Konto für Ihre Unternehmung einplanen oder ob Sie mit Ihrem gesamten Vermögen wirtschaften.

Gründungsdauer

Wenn Sie Ihr Gewerbe bei der zuständigen Gemeinde angemeldet haben, dann können Sie sofort beginnen, damit zu arbeiten.

Kosten

Ein Einzelunternehmen zu gründen ist sehr günstig. Hier liegt ein wesentlicher Vorteil im Vergleich zu anderen Rechtsformen. Je nach Stadt oder Gemeinde, werden Kosten für die Gewerbeanmeldung in Höhe von 20 – 50 Euro fällig. Weitere Gründungskosten fallen nicht an.

Bankkonto

Sie benötigen nicht zwingend ein eigenes Bankkonto für Ihr Unternehmen. Je nach Unternehmensgröße beziehungsweise dem Unternehmensziel, ist für eine saubere Buchführung jedoch ein eigenes Bankkonto sehr zu empfehlen.
Wir empfehlen, aus eigener Erfahrung, das kostenlose Businesskonto von N26

Haftung

Bei der Rechtsform des Einzelunternehmens gibt es keinerlei Haftungsbeschränkungen. Wenn Sie ein Einzelunternehmen gründen möchten, ist es zwingend notwendig, sich vorher der Risiken bewusst zu sein. Als Einzelunternehmer haften Sie im Schadensfall mit Ihrem gesamten Privatvermögen. Sollte Ihr Vermögen nicht ausreichen, um die Schadenssumme zu begleichen, kann dies auch eine Privatinsolvenz nach sich ziehen.

Steuern

Sie sind als Unternehmer für Ihre Steuerangelegenheiten, wie Buchhaltung und Jahresabschluss selbst verantwortlich. Bei einem Einzelunternehmen sind Sie jedoch nicht zur Bilanzierung verpflichtet, sondern es ist ausreichend, eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) zu erstellen.
Gewinne werden von Ihnen mit Ihrem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuert.

Einkommenssteuertabelle

Gewerbesteuer

Wer ein Einzelunternehmen gegründet hat unterliegt der Gewerbesteuer. Der Hebesatz für die Gewerbesteuer richtet sich nach der zuständigen Gemeinde.

Beispiel:
Gewerbeertrag 100.000,00 Euro
x Gewerbesteuermesszahl 3,5 %
= Gewerbesteuermessbetrag 3.500,00 Euro
x Hebesatz 325 % für Gemeinde XYZ
= Gewerbesteuer 11.375,00 Euro

Kleinunternehmerregelung

Wenn Sie unter 17.500 Euro Jahresumsatz machen, können Sie Ihr Einzelunternehmen mit der Kleinunternehmerregelung gründen. Das bedeutet für Sie, dass Sie keine Umsatzsteuer ausweisen müssen. Im Gegenzug können Sie jedoch auch keine Vorsteuer aus Ihren Einkäufen erhalten.
Entscheiden Sie sich für die Kleinunternehmerregelung, bedarf es folgenden Zusatz auf Ihren Rechnungen:

„Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.“

Wie Sie eine korrekte Rechnung als Kleinunternehmer erstellen, erfahren Sie hier: Kleinunternehmer Rechnung erstellen

Vorteile Einzelunternehmen
1. Günstige Gründung > 20 – 50 Euro
2. Schnelle Gründung > sofort Einsatzfähig
3. Freibetrag Gewerbesteuer 24.500 Euro
4. Einfache Buchführung > Einnahmen Überschuss Rechnung

Nachteile Einzelunternehmen
1. Keine Haftungsbeschränkung > Unternehmer haftet mit Privatvermögen
2. Kredite bekommen Sie nur mit persönlicher Haftung und persönlichen Sicherheiten
3. Kein Firmenname > Sie treten mit Ihrem Namen als Firma auf.

Ist ein Einzelunternehmen die passende Rechtsform für mich?

Einzelunternehmen eigenen sich vor allem für den Start in die Selbstständig. Dennoch ist die Wahl der Rechtsform immer von den Unternehmenszielen sowie dem Tätigkeitsbereich der Unternehmung abhängig. Arbeiten Sie in einem Bereich, in welchem Sie einen Haftungsausschluss für Ihre Person beziehungsweise Ihr privates Vermögen für sinnvoll erachten, so ist es unter Umständen nicht die geeignete Variante ein Einzelunternehmen zu gründen. Haben Sie jedoch wenig Startkapital und ein geringes Haftungsrisiko, bietet Ihnen ein Einzelunternehmen die optimale Rechtsform für Ihre Selbstständigkeit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here