Fokussiert bleiben, wenn du lieber aufgeben willst

0
50
Fokussiert bleiben

Fokussiert bleiben ist gerade als Unternehmer ziemlich schwierig. Die Angst besiegen und den Glauben an das eigene Schaffen behalten. Nicht einfach das Handtuch zu werfen, wenn es hart wird. Egal ob als Entrepreneur oder nicht – das Leben testet uns.

Täglich begegnen uns neue Herausforderungen, die nicht so verlaufen, wie wir es gerne hätten. Gerade das ist, was uns gelehrt wird: du kannst Dinge planen, aber auch wiederum nicht wirklich.

Meistens ist es besser keinen Plan zu haben, da dich deine Verrücktheit nach einer Idee weiter bringt, als du es dir vorher hättest ausmalen können.

Ordne deine Gedanken

Der Schlüssel ist, dass dir deine Gedanken nicht in die Quere kommen. Du musst so motiviert und überzeugt von deinem Ziel sein, dass dich nichts davon abbringen kann – auch nicht die Vorstellung zu scheitern.

Jeder von uns ist schon mal gescheitert und jeder von war schon mal erschöpft, verwirrt und dachte, dass es jetzt Zeit ist aufzugeben. Jedoch brauchst du ein großes “warum”, welches all das revidiert.

Fokussiert bleiben ist nicht möglich, wenn du nicht an dir selbst glaubst. Dann solltest du auch nicht starten. Dein Vertrauen in dir selbst sollte von dir persönlich kommen und nicht (nur) von anderen.

Das gibt dir die Möglichkeit nach deinem Gefühl zu entscheiden und Wege einzuschlagen, die du als notwendig siehst.

Wenn du deinen Traum leben möchtest, dann musst du gewillt sein zu schwimmen. Den Kopf über Wasser zu halten ist einfach, wenn du entschlossen bist. Aber was ist in den Momenten, wo du dir nicht sicher bist, ob du es kannst?

Hier sind Wege, wie du dich selbst davon überzeugst zu sehen, was wichtig ist:

Denke daran, wie weit du gekommen bist

Hast du mal wieder ein Tief und weißt nicht, wie du die ganze Last auf dir stämmen sollst, dann denke immer daran, was du schon alles erreicht hast.

Was hast du alles geleistet, wo du vorher auch dachtest, dass du das nie schaffen würdest? Nimm dir einen Augenblick, um dir dies klar zu machen.

Eine ToDo-Liste zu führen ist auch immer hilfreich, damit du genau siehst, was du heute, diese Woche, diesen Monat oder dieses Jahr geleistet und erreicht hast. So kannst du fokussiert bleiben und deine Aufgaben nach und nach abarbeiten ohne den Überblick zu verlieren.

Dankbar sein

Sich zu beklagen ist einfach: “Das ist hart”, “Ich will das nicht”, “Ich bin müde” und so weiter.

Während ich es unterstütze, dass du auf deine Bedürfnisse hören und sorgsam mit dir umgehen solltest, musst du manchmal deine Beine in die Hand nehmen, die Hürde überspringen und dankbar sein, dass du überhaupt Beine hast.

Wir nehmen uns eine Menge Entschuldigungen raus. 90 Prozent davon, entstehen aus Angst. Diese kleine Stimme in deinem Kopf, die dir sagt, dass du aufgeben sollst? Das ist dein Ego!

Zur passenden Zeit kannst du diese ganz einfach ausschalten, indem du deine Perspektive in eine andere Richtung lenkst und dir aufschreibst, wofür du dankbar bist.

Sage sie laut – sage jemanden, dass du dankbar bist diese Person zu haben. Schätze alles was du hast und du wirst dich nicht mehr so oft beklagen.

Umgebung ändern

Mach eine Pause! Ab und an brauchst du etwas Abstand, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Bei einem Athleten ist das nichts anderes. Er kann nicht immer weiter trainieren. Die Muskeln brauchen Zeit, um sich wieder aufzubauen.

Das Gleiche ist es mit deinen Gedanken und deiner Energie. Gehe raus und schnappe frische Luft. Unternimm etwas, was dich glücklich macht und dir Freude bereitet.

Nachdem du so etwas machst, wirst du eine ganz andere Perspektive darauf haben und wahrscheinlich auch eine Lösung haben.

Richtiges Mindset

Gedanken werden Realität. Was du denkst ist exakt das, was du auch erlebst.

Heißt: wen du Schlechtes erwartest, dann geschieht dies auch. Einfach aus dem Grund, weil du mit dieser Haltung an die Sache rangegangen bist.

Es ist bewiesen, dass du mit einem optimistischen Mindset gesünder bleibst, glücklich und befriedigt bist, sowie Möglichkeiten magisch anziehst. Es braucht etwas, bis du dein Ego überzeugt hast auf diese Art und Weise zu denken, aber du wirst merken dass es sich lohnt; gerade wenn du fokussiert bleiben möchtest.

Fokus manifestieren

Wenn du etwas immer und immer wieder machst, dann manifestiert sich dies in deinem Unterbewusstsein.

Solltest du dich immer wieder dazu überreden jetzt konzentriert zu arbeiten, dann wird sich dies einbrennen und dir wird es in Zukunft immer einfacher fallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here